Flößerlogo

Die Flößer2

flössen2009-7628

Chronik

Flößergemeinschaft Wallenfels e.V.

Chronik und Geschichte der Flößergemeinschaft Wallenfels e. V.

Seit dem 12. Jhdt. spricht man von der Flößerei im „Nortwald“ (=Frankenwald). Seit 1386 gibt es eine erste Urkunde über die Flößerei im Frankenwald. Als wichtigste Flößereiorte galten im Rodachtal: Neuses, Ober- und Unterrodach, Zeyern, Steinwiesen und Wallenfels, wobei Wallenfels eines der Zentren war. Im Kronachtal: Friesen und Steinberg und im Haßlachtal, Stockheim, Haßlach, Neukenroth und natürlich die Stadt Kronach.

Die Flößerei brachte der Bevölkerung leider nur einen bescheidenen Wohlstand. Für den Niedergang der Flößerei war wohl neben der Kanalisierung des Mains, auch der Bau der Eisenbahn, die Motorisierung mit LKW´s und damit einhergehend der moderne Straßen- und Wegebau, verantwortlich. Die letzte Floßfahrt im Frankenwald fand im Mai 1958 statt. Die Wehrtümpel verflachten, die Wehranlagen zerfielen!

Man ist bemüht die Erinnerung an dieses 800 Jahre alte Gewerbe aufrechtzuerhalten. So fand am 12.07.1969 das erste landkreisweite Schauflößen statt. Es war ein großer Erfolg. In der Folgezeit wurden an besonderen Tagen Schaufloßfahrten durchgeführt. Daraus entwickelte sich die heutige Flößerei. Josef Müller-Zeiner, Lorenz Köstner, Josef Köstner- Schmied, Andreas Buckreus, Josef Köhlmann-Spezi und Harry Müller hatten maßgeblichen Anteil beim Aufbau der Flößerei. 1977 führten der damalige Landrat Dr. Heinz Köhler und Bürgermeister Franz Müller-Zeh erste Gespräche über die Durchführung von Schaufloßfahrten auf der „Wilden Rodach“. In den folgenden Jahren ging es stetig aufwärts mit der Flößerei. So wurden auf der 5 km langen Floßstrecke zwischen Schnappenhammer und Wallenfels neue Wehre gebaut bzw. instandgesetzt.

Am 27.11.1982 wurde die „Flößergemeinschaft Wallenfels e. V.“ gegründet. In erster Linie war daran gedacht, den Beruf unserer Vorfahren nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Erst in zweiter Linie sah man eine Werbung für den Fremdenverkehr und die Stadt Wallenfels.

Heute finden zwischen dem 1. Mai und 30. September jeweils 15 Floßfahrten mit Floßgästen statt. Der Verein zählt 220 Mitglieder, davon sind ein Drittel (66 Pers.) aktive Mitglieder. An den Floßtagen kommen ca. 40 Aktive zum Einsatz, die als Flößer oder Wehraufsetzer tätig sind. Der Verein hat auch eine relativ starke Jugendgruppe unterschiedlichen Alters und somit eine gesunde Struktur.

Die Floße sind 16 m lang. Auf ihnen können zwischen 20 und 25 Personen (je nach Gewicht) Platz nehmen. Beladen bringt es ein Floß auf ca. 5 t. Mit Mut, Geschick und Muskelkraft wird das Floß mit dem Floßhaken gesteuert, damit es nicht am Ufer aneckt oder liegen bleibt. Weil das Floß schneller als das Wasser ist, müssen die Wehre versetzt einige Minuten vor dem Start geöffnet werden um die Floßstrecke ohne anzuhalten zu bewältigen. Es müssen  sechs Stauwehre durchfahren werden. Vor jeder Floßsaison bitten die Flößer in einem Gottesdienst um Gottes Segen, reichlich Floßwasser und vor allem um unfallfreie Fahrten. Einmal im Jahr am Kirchweihsamstag findet seit 1997 wieder das Fest „Rodach in Flammen“ statt. Hier wird bei Einbruch der Dunkelheit eine Fackelfloßfahrt mit anschließendem Brillantfeuerwerk durchgeführt.

Am 27.10.2007 feierte die Flößergemeinschaft ihr 25-jähriges Vereinsbestehen. Viele örtliche Vereine, Honoratioren des Landkreises sowie Banken und auswärtige Vereine, selbstverständlich auch die Floßvereine Neuses, Friesen und Marktrodach zählten zu den Gratulanten. Viele Aktive und “Ruheständler“ konnten hier ausgezeichnet werden.

Nach Ende der Saison haben unsere Aktiven unter Führung der jetzigen Floßmeister Gilbert Weiß, Henry Stöcker und Andreas Müller viel Arbeit, um die Strecke winterfest zu machen, Reparaturen durchzuführen und mit dem Neuaufbau der Strecke für das nächste Frühjahr.

Die Flößer grüßen jeden mit einem kräftigen     

                                           Feue Dunnekeil

[Home] [Flößertag] [Termine] [Buchungen] [Chronik] [Vorstandschaft] [Satzung] [Beitrittserklärung] [Video] [Bilder] [Kontakt] [Impressum] [Links]